Patientenberichte

Patientenberichte

Jaden + Joah

  • starke Sprachentwicklungsverzögerung in allen Bereichen (Aussprache, Satzstellung, Grammatik, Mundspannung, etc.)
  • Mundschluss war nicht einfach, meist offen
  • Ostheopath Dr. Lehmann erklärte dies durch die Fehlhaltung und Verspannung im Mund-/Kieferbereich - durch Therapie, Verbesserung
  • im Mundschluss (vor allem Jaden kann jetzt den Mund schließen und öffnen)
  • offeneres, klares Mundbild, mehr Platz für die Zunge, wirkt gesünder
  • beide Kinder haben die Veränderung als sehr positiv empfunden
  • Aussprache wird deutlicher, werden vom Umfeld besser verstanden

Behandlung

Sehr geehrter Herr Dr. Smith,

im Laufe meines Lebens habe ich schon einige Zahnärzte kennen gelernt, sowohl weniger gute als auch bessere. Wie in jedem Beruf gibt es außerdem Menschen, die mit Leidenschaft ihren Beruf ausüben und am Ende ein perfektes Ergebnis präsentieren. Für mich gehören Sie zur Elite der Zahnärzte.

Sie haben nicht nur meinen Zahn gerettet, sondern ihn so repariert und rekonstruiert, dass er in Funktion und Aussehen kaum von meinen echten, naturgegebenen Zähnen zu unterscheiden ist.

Haben Sie vielen Dank für diese hervorragende Leistung ganz in meinem Sinn als Ihr Patient. Ich werde jederzeit gern wieder auf Sie zukommen und Sie genauso gern an Interessenten weiter empfehlen.

Herzliche Grüße

Dr. Michael Dörr, Heidelberg, Deutschland

Lieber Herr Smith,

Sie haben mir geholfen meine langjahrigen Zahnschmerzen endlich zu beseitigen.

Dabei sind Sie ruhig und kompetent ans Werk gegangen. Sie haben mich erst sehr ausführlich zu meinem Leidensweg befragt und in kürzester Zeit die Lösung gewusst.

Diese konnten Sie dann auch ohne längeres Warten oder einen neuen Termin gleich umsetzen, was mich besonders beeindruckt und gefreut hat. Des weiteren haben Sie mir eine folgende Therapie empfohlen die ich auch gerne angenommen habe.

Meine Schmerzen waren schon am nächsten Tag wesentlich besser und sind nun nach 4 Wochen komplett verschwunden. Vielen Dank dafür.

Ihr enormes Fachwissen, Ihre positive Ausstrahlung und Ihr handwerkliches Geschick sind mir positiv aufgefallen. Das sind alles Eigenschaften, die für mich außerst wichtig sind und die für einen guten Arzt uner1asslich sind.

Ich kann Sie uneingeschränkt jedem empfehlen und stehe Ihren potentiellen Kunden jederzeit mit einer personlichen Aussage zur Verfügung.

Viele Grüße und weiterhin erfolgreiches Arbeiten,

Nina Niestroy Ketsch, Deutschland

Kopfschmerzen beim Kind

Seit Dezember 2011 hatte unser Sohn Max, 9 Jahre alt, immer wieder und anhaltende Kopfschmerzen. Morgens waren die Kopfschmerzen sehr stark, sie schwächten langsam über den Tag ab und Nachmittags ging es ihm meistens wieder gut.Und das ging wochenlang so. Insgesamt hatte er ca. 50 Fehltage in der Schule. Viele Arztbesuche und Untersuchungen lieferten kein Ergebnis. Wir fanden nur heraus, dass auch die Halswirbelsäule irgendwie im Zusammenhang mit den Kopfschmerzen stand.

Herr Heinze von der Praxis für Orthopädie & Rehabilitation, Heidelberg fand dann im März 2012 heraus, dass die Ursache für die Kopfschmerzen im Kiefer liegt.

Wir gingen zu Dr. Smith. Er erkannte bei Max eine Kieferfehlstellung und erklärte uns, wie er Max helfen könne. Mitte April begann dann die Behandlung: zunächst wurden die Gesichts- und Nackenmuskeln entspannt und dann computergesteuert die optimale Kieferposition bestimmt. Anschließend wurden die im Wechselzahngebiss befindlichen Backen-Milchzähne so mit Füllungen aufgebaut, dass diese zuvor ermittelte Position beim Zubeißen erreicht wurde. Einige Kontrolltermine folgten, Parallel zu der Behandlung von Dr. Smith wurde Max in insgesamt 20 Sitzungen von der Crafta Therapeutin Kathrin Kittelmann, Heidelberg behandelt.

Es war erstaunlich, wie schnell es Max nach der Bisskorrektur im April besser ging. Und jeder Kontrolltermin brachte nochmal Besserung. Die letzte kleine Korrektur des Bisses sowie die letzte physiotherapeutische Behandlung erfolgten im Juli 2012. Seitdem hat Max so gut wie keine Kopfschmerzen mehr!

Und es war sehr schön, dass die Bisskorrektur bei Max nicht durch eine Schiene (so wie bei Erwachsenen), sondern durch Zahnaufbau im Wechselzahngebiss vorgenommen werden konnte!

Vielen Dank Dr. Smith und Team, dass Sie Max von seinen Kopfschmerzen befreien konnten!

Die Eltern von Max Wiesloch, Deutschland

Andrea Brown, Mons, Belgien

Gesichtsschmerzen und Migräneanfälle

In den letzten zehn Jahren litt ich unter zunehmend starken Kopf- und Gesichtsschmerzen, die häufig zu extremen Kopfschmerzen führten. Auf der Suche nach einer Lösung habe ich Physiotherapie und Arzneimittel ausprobiert, die den Schmerz jedoch nur kurzzeitig lindern konnten. Die eigentliche Ursache für meine Probleme wurde von keinem Zahnarzt bzw. Arzt, den ich aufsuchte, gefunden.

Im Frühjahr 2008 kam ich erstmals zu Zahnarzt Dr. Smith. Während der Erstuntersuchung fragte mich Dr. Smith, ohne von meinen Problemen zu wissen, ob ich an Kopfschmerzen litt. Er erklärte mir, was meine Schmerzen verursachte und stellte mir mehrere Möglichkeiten vor. Nach einer Bedenkzeit stimmte ich der neuromuskulären Behandlung zu, die Dr. Smith empfahl. Obwohl die Erstbehandlung und der Apparat in den ersten Tagen unangenehm waren, begannen meine Kopfschmerzen abzunehmen. Innerhalb von drei Wochen fühlte sich die Veränderung ganz natürlich an. Nun, nach mehreren Monaten, habe ich mit meinem Smile Makeover begonnen, um die Änderungen dauerhaft zu machen.

Ich freue mich jetzt auf meine verbesserte Lebensqualität und würde diese Behandlung jedem empfehlen, der ähnliche Probleme hat.

Danke, Dr. Smith!

Andrea Brown Mons, Belgien

Kimberly Biggins, Schweinfurt, Deutschland

Ein neues Lächeln

Da ich Angst vorm Zahnarzt habe und wusste, welche Probleme mich bei einem Zahnarztbesuch erwarten würden, habe ich mir natürlich viele Sorgen gemacht. Nachdem ich aber von Dr. Smith gelesen hatte, beschloss ich, es zu versuchen. Jetzt bin ich sehr froh darüber. Bevor ich Dr. Smith aufsuchte, litt ich an Kopf- und Nackenschmerzen und natürlich an Zahnschmerzen. Er und sein Team versicherten mir, dass er mir auf jeden Fall helfen könne. Durch meine Behandlung und die Verschönerung meines Lächelns fühle ich mich wie ein ganz neuer Mensch. Ich kann lächeln und lachen und muss meinen Mund nicht mehr verstecken. Ich leide nicht mehr unter Kopfschmerzen und DAS allein ist schon ein Gewinn. Diese Entscheidung hat meine ganze Lebenseinstellung verändert, ich bin jetzt viel selbstsicherer.

Vielen Dank, Dr. Smith und Team!

Kimberly Biggins, Schweinfurt, Deutschland

Nie wieder Multiple Sklerose

Vor etwa 15 Jahren verlor ich plötzlich meine Koordinationsfähigkeit und bekam ein Taubheitsgefühl in den Extremitäten. Bei mir wurde Multiple Sklerose diagnostiziert. Diese Diagnose wurde nach Einholung einer zweiten Meinung verworfen, die Ärzte der Mayo Klinik konnten jedoch keine Ursachen für diese Symptome angeben. Kurz darauf wurden im Zuge einer Behandlungsserie zur Bisskorrektur bei Dr. Smith meine Amalgam-Füllungen entfernt. Die MS-Symptome ließen nach, seitdem kann ich mich wieder mehr sportlich betätigen. Das Team sorgte stets für einen angenehmen Behandlungsverlauf und erklärte mir die Vorgehensweise. Nachdem mein Biss mit Kronen dauerhaft fixiert worden war, war die Veränderung deutlich zu sehen. Ich habe jetzt nicht nur ein tolles Lächeln, auch die veränderte Reaktion meiner Mitmenschen ist erstaunlich. Obwohl ich vorher eigentlich ein normal aussehendes Gesicht und Lächeln hatte, waren die Leute mir gegenüber nach der Behandlung freundlicher und entgegenkommender. Ich habe jetzt viel mehr Augenkontakt und werde respektvoller und zuvorkommender behandelt.

Jeremy Kurtz, Darmstadt, Deutschland

Rodney H., Liverpool, England

Die kaum sichtbare Zahnspange

Ich habe gerade meine Invisalign-Behandlung beendet und muss sagen, dass sie ein voller Erfolg war. Meine Zähne sind perfekt und durch die Zahnaufhellung bekomme ich für mein Lächeln viele Komplimente.

Danke, Dr. Smith und Team, für Ihre Unterstützung.

Rodney H., Liverpool, England

Abhilfe gegen Kopfschmerzen

Ich litt jahrelang regelmäßig an Kopfschmerzen und leichten Gesichts- und Nackenschmerzen. Mir wurde von Zahnärzten immer gesagt, dass ich nachts mit den Zähnen knirsche. Ich hätte nie gedacht, dass diese beiden Dinge etwas miteinander zu tun haben, bis ich zu Dr. Smith kam. Dr. Smith untersuchte meine Zähne und stellte eine Kieferfehlstellung fest. Er erklärte mir, dass mir eventuell eine schmerzfreie langfristige Behandlung helfen könnte, von der er sehr überzeugt ist.

Ich wollte unbedingt eine Linderung meiner Schmerzen. Von der Behandlung war ich allerdings noch immer nicht ganz überzeugt, als mir im April 2009 eine neuromuskuläre Orthese (Aufbiss Schiene) angepasst wurde. Zwei Monate später waren meine Kopf- und sonstigen Schmerzen weg. Abgesehen von der Linderung der Schmerzen schlafe ich jetzt wesentlich besser und habe dadurch tagsüber mehr Energie.

N. Albarillo, Leimen, Deutschland

Ein Leben ohne Schmerzen

Kopfschmerzen, Sinuskopfschmerzen, Schulter- und Nackenschmerzen, Taubheitsgefühl in Händen und Füßen, Tinnitus, Schwindel und lästiges Kiefergelenkknacken. Wie viele Ärzte und Tests sind wohl notwendig, um die richtige Diagnose für all diese Symptome zu stellen? Was würden Sie denken, wenn ich Ihnen sagen würde, dass Ihnen kein gewöhnlicher Arzt, sondern ein Zahnarzt die Antwort darauf geben kann? Würden Sie mich für verrückt oder vielleicht einen typischen Hypochonder halten?

Als ich das erste Mal zu Dr. Smith in die Praxis kam, sagte ich ihm, er würde ein Knacken hören. Anstatt zu lachen erzählte er mir, dass ich ein Kiefergelenksproblem hätte und er Zahnarzt für neuromuskuläre Erkrankungen sei. Ich fragte ihn natürlich, was um Himmels willen das wäre. Er nahm sich eine Stunde Zeit für mich und erklärte mir, worum es bei der Behandlung ging und was meine Symptome mit dem Kiefergelenk zu tun haben. Nachdem ich drei Monate lang 24 Stunden am Tag so ein „Plastikding“ getragen habe, kann ich sagen, dass alle meine Symptome verschwunden sind und ich kein Hypochonder bin. Ich brachte auch meinen Mann unter lauten Protesten zu einer Untersuchung bei Dr. Smith. Jetzt freut er sich auf seine Besuche bei Dr. Smith mit seinem „Plastikding“.

Cynthia Engell, Worms, Deutschland

Schlaflosigkeit

Durch das Knirschen meiner Zähne bekam ich Nacken- und Kopfschmerzen, da ich meine Kiefermuskeln unfreiwillig zusammenpresste. Da ich das sowohl nachts als auch tagsüber tat, konnte ich nie mehr als 1-2 Stunden am Stück schlafen ohne aufzuwachen. Folglich war ich übermüdet.

Meine Zähne zeigten Abnutzungserscheinungen und ich bemerkte, dass sich der Zustand meiner Zähne auf meine allgemeine Gesundheit auswirkte, bis Dr. Smith während einer routinemäßigen Untersuchung eine Diagnose stellte. Ich fing an, den neuromuskulären Apparat zu tragen, der speziell für mich angefertigt wurde. Ich bemerkte fast direkt, dass ich mehr als drei Stunden am Stück schlafen konnte und ich demzufolge weniger Kopf- und Ohrenschmerzen hatte. Ich trage den Apparat nun seit acht Monaten und schlafe vier bis fünf Stunden am Stück ohne aufzuwachen. Das lästige Klicken beim Essen ist verschwunden und der Apparat passt so gut, dass ich gar nicht merke, dass ich ihn im Mund habe.

Carolyn Guth, Leimen, Deutschland

Kontakt

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.

Heidelberg Dental     

Ärztehaus Bergheim
2. Etage
Römerstraße 1
69115 Heidelberg
Tel.: 06221 651 6090

Böblingen Dental     

Forum 1 
1. Etage
Charles-Lindbergh Straße 11
71034 Böblingen
Tel.: 07031 205 6062

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok